search_icon
Mein Konto
Heimwerker
Umzugshilfe
Reinigung
Gartenarbeit
Pflege & Betreuung
Haushaltshilfe
Lernen & Weiterbilden
Computer & Technik
Veranstaltungen
Auto & KFZ
Handwerk
Verleih & Vermietung
Beauty & Kosmetik
Training & Coaching
Beratung
Musik & Tontechnik
Foto & Video
Gesundheit
Druck & Veredelung
Entwicklung & KI
Mitgliedschaften
Vermittlung & Vermarktung
Immobilien
Bürohilfe
Technische Prüfungen
Fahrräder & E-Bikes
Personal- dienstleistungen
Versicherungen

21. Februar 2024 · 05:02

Traditionelle Holzbearbeitung: Alte Fertigkeiten lebendig halten

Bist Du fasziniert von der Kunst der Holzbearbeitung? Stelle Dir vor, Du verwandelst ein einfaches Stück Holz mithilfe von über Generationen weitergegebenen Fähigkeiten in ein Meisterwerk. Traditionelle Holzbearbeitung ist nicht nur ein Handwerk; sie ist ein Medium zum Geschichtenerzählen, bei dem jeder Chip und jede Schnitzerei von Geschichte und Kunstfertigkeit spricht.

In diesem Artikel gehen wir eingehend auf die traditionelle Holzbearbeitung ein, eine Fähigkeit, die unser Leben und Zuhause seit Jahrhunderten prägt. Wir werden die reiche Geschichte des Holzes erkunden und es von einem bloßen Überlebensmaterial zu einem künstlerischen Ausdruck machen. Entdecke die einzigartigen Werkzeuge, die den Grundstein dieses Handwerks bildeten, und warum sie auch in der heutigen High-Tech-Welt immer noch relevant sind.

Stell Dir vor, Du beherrschst die zeitlosen Holzbearbeitungstechniken und schaffst Stücke, die nicht nur Möbel sind, sondern auch geschichtsträchtige Erbstücke und persönliche Errungenschaften. Egal, ob Du ein neugieriger Anfänger oder ein erfahrener Holzarbeiter bist, diese Reise in die traditionelle Holzbearbeitung wird Deine Leidenschaft für dieses Handwerk neu entfachen und Dir neue Einblicke in sein dauerhaftes Erbe bieten.

Schnapp Dir also Dein Lieblingswerkzeug, und lass uns gemeinsam auf die Reise gehen, um die alten Holzbearbeitungsmethoden am Leben zu erhalten, Tradition mit Innovation zu verbinden und die dauerhafte Schönheit der handwerklichen Holzbearbeitung zu feiern.

Die Essenz der traditionellen Holzbearbeitung

Im Herzen der traditionellen Holzbearbeitung liegt ein tiefer Respekt für das Material und die Methoden der Vergangenheit. Bei diesem Handwerk geht es nicht nur um die Herstellung von Gegenständen, sondern auch um die Bewahrung eines Vermächtnisses von Geschicklichkeit, Geduld und Liebe zum Detail, das über Generationen hinweg weitergegeben wurde.

Die traditionelle Holzbearbeitung wird im Wesentlichen durch die Verwendung von Handwerkzeugen und nicht-elektrischen Maschinen definiert. Das rhythmische Geräusch eines Handhobels, der ein Brett glättet, das sorgfältige Ziselieren von Fugen und die Kunst des Sägens von Hand sind wesentliche Elemente dieses uralten Handwerks. Diese über Jahrhunderte verfeinerten Techniken erfordern Präzision und Geschicklichkeit, die von modernen Maschinen oft übersehen werden.

Die Schönheit der traditionellen Holzbearbeitung liegt in ihrer Einfachheit und der innigen Verbindung zwischen dem Holzarbeiter und seinem Werk. Jedes Stück Holz mit seiner einzigartigen Maserung und Textur wird sorgfältig ausgewählt und nicht als bloßer Rohstoff, sondern als Leinwand für den künstlerischen Ausdruck behandelt. Das Ergebnis sind funktionelle Kreationen mit persönlicher Note und Charakter.

Darüber hinaus ist diese Form der Holzbearbeitung sehr nachhaltig. Die Handwerker verwenden häufig Materialien aus der Region und traditionelle Techniken, die im Vergleich zu modernen Massenproduktionsmethoden nur minimale Auswirkungen auf die Umwelt haben. Es ist eine Praxis, die die Vergangenheit wertschätzt und unsere Zukunft respektiert und schützt.

Während der moderne Fortschritt neue Materialien und Techniken eingeführt hat, sind die Grundprinzipien der traditionellen Holzbearbeitung unverändert geblieben. Es ist ein Beweis für die anhaltende Anziehungskraft, etwas mit den eigenen Händen zu schaffen, wo jeder Schnitt und jede Verbindung eine Geschichte von Handwerkskunst, Tradition und Kunst erzählt.

Werkzeuge des Handwerks: Klassische Holzbearbeitungswerkzeuge, die immer noch in Gebrauch sind

Im Herzen jeder Holzwerkstatt befindet sich eine Reihe von Werkzeugen, von denen einige seit Jahrhunderten nahezu unverändert geblieben sind. Diese traditionellen Werkzeuge sind nicht einfach nur Relikte; sie sind heute genauso praktisch wie in den Händen unserer Vorfahren. Lass uns einige dieser zeitlosen Instrumente und ihre anhaltende Bedeutung erkunden.

Meißel und Hohlmeißel: Meißel und Hohlmeißel dürfen in keiner Holzbearbeitungsausrüstung fehlen. Diese mit Präzision gefertigten Werkzeuge sind für komplizierte Schnitz- und Formarbeiten unerlässlich. Ob Du nun Schwalbenschwänze schneidest oder kunstvolle Muster formst, die scharfen, sauberen Linien des Stemmeisens sind unübertroffen. Mit ihren gebogenen Klingen eignen sich Stechbeitel perfekt zum Aushöhlen von Holz, was bei der Herstellung von Löffeln oder Schalen von entscheidender Bedeutung ist.

Handsägen: Die Handsäge, ein Symbol der traditionellen Holzbearbeitung, bietet eine Kontrolle und Präzision, mit der Motorsägen nur schwer mithalten können. Ob das rhythmische Hin und Her einer Kappsäge oder die feinen Details einer Schwalbenschwanzsäge - diese Werkzeuge erfordern Geschick und Geduld und belohnen den Benutzer mit unvergleichlicher Genauigkeit.

Hobel: Hobel werden zum Glätten und Formen von Holz verwendet. Vom robusten Klinkenhobel, der sich ideal für das erste Glätten eignet, bis hin zum zarten Glättungshobel, der perfekt für den letzten Schliff ist, haben diese Werkzeuge eine meditative Qualität. Das Gefühl, wenn ein Hobel über das Holz gleitet und eine glatte Oberfläche hinterlässt, ist eine der großen Befriedigungen bei der Holzbearbeitung.

Die Werkbank: Die Werkbank ist zwar kein Werkzeug im traditionellen Sinne, aber sie ist die Grundlage der Arbeit eines Holzarbeiters. Eine solide Werkbank sorgt für Stabilität, Vielseitigkeit und Präzision bei der Holzbearbeitung. Viele traditionelle Werkbänke sind mit Schraubstöcken und Haltevorrichtungen ausgestattet, die eine sichere und anpassungsfähige Arbeitshaltung ermöglichen.

Handwerk beherrschen: Grundlegende Holzbearbeitungstechniken

Wenn Du Dich auf die Reise der traditionellen Holzbearbeitung begibst, tauchst Du in eine Welt ein, in der jede Technik eine Geschichte erzählt. Das Herzstück dieses Handwerks sind grundlegende Techniken, die über Generationen hinweg verfeinert und weitergegeben wurden. Das Verständnis dieser Methoden ist für Dich, wenn Du die Kunst der Holzbearbeitung beherrschen willst, von entscheidender Bedeutung.

An erster Stelle steht die Kunst des Abbindens. Dabei geht es um die Herstellung von Verbindungen, die für den Bau stabiler, langlebiger Holzkonstruktionen unerlässlich sind. Techniken wie Schwalbenschwanz-, Zapfen- und Kastenverbindungen sorgen für Festigkeit und stellen Dein Geschick und Deine Präzision als Holzarbeiter unter Beweis. Jede Verbindungsart hat ihren eigenen Charakter und ihre eigene Anwendung, so dass die Wahl des Standards ebenso wichtig ist wie das Design des Werkstücks selbst.

Schnitzen ist eine weitere wichtige Technik. Es verwandelt schlichte Holzoberflächen in filigrane Kunstwerke. Ob es sich um einfache dekorative Motive oder komplexe dreidimensionale Figuren handelt, das Schnitzen erfordert eine ruhige Hand und ein Auge für Details. Um die gewünschte Tiefe und Textur zu erzielen, verwendest Du oft eine Vielzahl von Meißeln und Hohlmeißeln, die jeweils für bestimmte Arten von Schnitten geeignet sind.

Die Holzveredelung ist die letzte Phase der Umgestaltung. Bei diesem Prozess werden Lack-, Öl- oder Wachsschichten aufgetragen, um das Holz zu schützen und seine natürliche Schönheit zu betonen. Das richtige Finish kann das Erscheinungsbild eines Stücks aufwerten und die Maserung und Farbe des Holzes hervorheben. Wenn Du die Eigenschaften der verschiedenen Oberflächenbehandlungen kennst, kannst Du außerdem sicherstellen, dass das Endprodukt schön und dauerhaft ist.

Diese grundlegenden Techniken bilden das Rückgrat der traditionellen Holzbearbeitung. Sie zu beherrschen erfordert zwar Geduld und Übung, aber die Befriedigung, mit den eigenen Händen etwas Schönes und Dauerhaftes zu schaffen, ist unvergleichlich. Egal, ob Du ein Anfänger oder ein erfahrener Holzarbeiter bist, die Verfeinerung dieser Fähigkeiten ist eine kontinuierliche Reise, die Dich mit dem reichen Erbe dieses zeitlosen Handwerks verbindet.

Holzbearbeitungs-Projekte: Tradition lebendig halten

Holzbearbeitung ist mehr als ein Handwerk; sie ist eine Brücke, die Dich mit Deiner Vergangenheit verbindet. In diesem Abschnitt werden klassische Projekte vorgestellt, die traditionelle Holzbearbeitungstechniken zelebrieren und es Dir als Anfänger oder erfahrenem Handwerker ermöglichen, diese reiche Tradition am Leben zu erhalten.

1. Der altehrwürdige Holzschemel: Die Herstellung eines Holzhockers ist ein einfaches, aber elegantes Projekt, das eine hervorragende Gelegenheit bietet, etwas über Tischlerarbeiten und Gleichgewicht zu lernen. Dazu musst Du die Holzstücke messen, zuschneiden und zusammensetzen, wobei häufig Schlitz- und Zapfenverbindungen verwendet werden. Dieses Projekt ist ein idealer Ausgangspunkt für alle, die das Handwerk noch nicht kennen, denn es bietet eine praktische Einführung in die Grundlagen der Konstruktion und des Designs.

2. Das klassische Schmuckkästchen: Für diejenigen, die ihrer Arbeit einen Hauch von Komplexität verleihen möchten, ist die Herstellung einer Schmuckschatulle eine ideale Wahl. Dieses Projekt erfordert Präzision und Liebe zum Detail, wobei der Schwerpunkt auf Fertigkeiten wie Schwalbenschwanzverbindungen und Endbearbeitungstechniken liegt. Ein handgefertigtes Schmuckkästchen ist ein wunderschönes Andenken und ein Beweis für die dauerhafte Anziehungskraft von handgefertigten Gegenständen.

3. Die rustikale Holzbank: Dieses Projekt ist ideal, um etwas Größeres in Angriff zu nehmen. Eine Holzbank verkörpert die Essenz von Funktionalität und Ästhetik. Sie erfordert eine umfassende Planung und Ausführung, die sowohl die strukturelle Integrität als auch die Behandlung des Holzes umfasst. Dieses Projekt ist eine schöne Hommage an die praktische Seite der traditionellen Holzbearbeitung.

4. Geschnitzte Holzlöffel und Utensilien: Kleinere, aber ebenso lohnende Projekte sind geschnitzte Holzlöffel und -utensilien, die eine einzigartige Mischung aus Kunstfertigkeit und Nützlichkeit bieten. Dieses Projekt ermöglicht es Dir, mit verschiedenen Schnitztechniken zu experimentieren, die Holzmaserung zu verstehen und ergonomische Designs zu entwerfen.

Jedes dieser Projekte trägt dazu bei, die unschätzbaren Techniken der traditionellen Holzbearbeitung zu bewahren, und bietet ein erfüllendes Gefühl, etwas Greifbares und Dauerhaftes mit den eigenen Händen zu schaffen. Indem Du Dich in diese Projekte vertiefst, hältst Du den Geist dieser alten Kunst am Leben und gibst mit jedem gefertigten Stück Fähigkeiten und Geschichten weiter.

Von den Meistern lernen: Workshops und Kurse zur Holzbearbeitung

Um Dich in die traditionelle Holzbearbeitung einzuarbeiten, reicht es nicht aus, nur zu lesen oder Videos anzuschauen; es ist eine praktische Erfahrung, die Du am besten direkt von den Experten lernst. Workshops und Kurse bieten unschätzbare Möglichkeiten, von erfahrenen Holzarbeitern zu lernen und Einblicke zu gewinnen, die in Büchern oder Online-Tutorials oft nicht zu finden sind.

Die Teilnahme an einem Holzbearbeitungsworkshop ist wie der Eintritt in eine andere Welt. Hier lernst Du nicht nur die Techniken, sondern nimmst auch das Ethos des Handwerks in Dich auf. Diese Kurse reichen von anfängerfreundlichen Einführungen, in denen Du die Grundlagen der Holzarten, der Werkzeughandhabung und der grundlegenden Techniken kennenlernst, bis hin zu Kursen für Fortgeschrittene, die sich mit komplizierten Schnitzereien und Tischlerarbeiten befassen.

Was diese Workshops auszeichnet, ist die persönliche Note. Die Kursleiter, oft Kunsthandwerker mit jahrelanger Erfahrung, bringen persönliche Geschichten und Tipps mit, die sie im Laufe ihres Lebens gesammelt haben. Sie bieten Live-Demonstrationen, sofortiges Feedback und praktische Anleitungen, die Deine Lernkurve drastisch verkürzen können.

Ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Kurse ist die Gemeinschaft, die Du aufbaust. Wenn Du Dich mit anderen Enthusiasten umgibst, entsteht ein Umfeld des gemeinsamen Lernens und der gegenseitigen Ermutigung. Dieses Netzwerk kann eine unschätzbare Ressource sein, wenn Du Deine Reise in die Holzbearbeitung fortsetzt.

Viele Workshops konzentrieren sich auch auf bestimmte Stile oder Techniken, wie z. B. den Möbelbau der Shaker, die japanische Tischlerei oder die traditionelle europäische Holzschnitzerei. Diese Spezialisierung ermöglicht ein tieferes Verständnis der verschiedenen kulturellen Einflüsse in der Holzbearbeitung und wie sich diese Stile entwickelt haben.

In diesen Kursen geht es nicht nur um den Erwerb von Fertigkeiten, sondern auch darum, den Geist der traditionellen Handwerkskunst am Leben zu erhalten. Indem Du von den Meistern lernst, bewahrst Du alte Techniken und wirst Teil der lebendigen Geschichte, um sicherzustellen, dass diese Fertigkeiten auch in der modernen Welt weiterleben.

Die Welt des Holzarbeiters: Gemeinschaften und Ressourcen entdecken

Im Herzen eines jeden Handwerks liegt eine Gemeinschaft, und auch Du bist Teil der Holzbearbeitung. Überall auf der Welt findest Du lebendige Gemeinschaften und eine Fülle von Ressourcen, die sich diesem zeitlosen Handwerk widmen und Dir eine einzigartige Mischung aus Unterstützung, Inspiration und Wissen bieten.

Online-Foren und Social-Media-Gruppen: Das digitale Zeitalter revolutioniert, wie Du Dich austauschen und lernen kannst. Online-Foren wie Lumberjocks, Sawmill Creek und Woodnet bieten Dir Plattformen, auf denen Du Fragen stellen, Deine Projekte vorstellen und Tipps austauschen kannst. Social-Media-Gruppen auf Facebook und Instagram bieten ein visuelles und interaktives Erlebnis, bei dem Du Fotos und Videos Deiner Arbeit posten und so eine visuell reichhaltige Quelle der Inspiration und des Lernens schaffen kannst.

Lokale Clubs und Workshops: Für eine praktische Erfahrung sind lokale Holzverarbeitungsclubs und -werkstätten für Dich unschätzbar. Diese Einrichtungen bieten Dir Zugang zu Spezialwerkzeugen und -ausrüstung und die Möglichkeit, von erfahrenen Handwerkern zu lernen. In den Werkstätten werden oft Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten, die auf unterschiedlichste Interessen und Fähigkeiten eingehen.

Ausstellungen und Kongresse: Holzbearbeitungsausstellungen und -kongresse sind spannende Veranstaltungen, bei denen Du die neuesten Trends, Werkzeuge und Techniken kennenlernen kannst. Diese Veranstaltungen eignen sich hervorragend zum Knüpfen von Kontakten, zum Lernen in von Experten geleiteten Seminaren und zum Kennenlernen neuer Produkte.

Bücher und Zeitschriften: Für eine traditionellere Herangehensweise an das Lernen gibt es eine Fülle von Büchern und Zeitschriften. Publikationen wie Fine Woodworking, Popular Woodworking und The Woodworker's Journal bieten Dir eine Mischung aus Projektideen, Technik-Tutorials und Branchennews.

YouTube-Kanäle: YouTube ist eine wichtige Ressource für Dich als Holzarbeiter. Kanäle von erfahrenen Holzarbeitern bieten kostenlose Anleitungen, die von der Verwendung von Werkzeugen bis zu kompletten Projektdurchläufen reichen und Dir den Einstieg erleichtern und Deine Fähigkeiten verfeinern helfen.

Diese Ressourcen und Gemeinschaften bilden das Rückgrat der Welt der Holzbearbeitung und bieten Dir einen reichen Schatz an Wissen und Gemeinschaft. Ganz gleich, ob Du mit der Holzbearbeitung beginnst oder Deine vorhandenen Fähigkeiten vertiefen möchtest, diese Gemeinschaften und Ressourcen sind für Dich von unschätzbarem Wert.

Das Erbe der Holzbearbeitung bewahren: Museen und Ausstellungen

Museen und Ausstellungen spielen eine zentrale Rolle, um die Kunst der Holzbearbeitung lebendig zu halten. Sie sind nicht nur Orte, an denen Du die komplizierte Schönheit des Holzhandwerks bestaunen kannst, sondern auch Heiligtümer, in denen die Geschichte der Holzbearbeitung erzählt, bewahrt und gefeiert wird.

Diese Einrichtungen illustrieren die Entwicklung von Werkzeugen und Techniken der Holzbearbeitung. Von rudimentären Handwerkzeugen, die von unseren Vorfahren benutzt wurden, bis zu hochentwickelten Geräten bieten diese Ausstellungen eine chronologische Reise durch die Zeitalter des Holzhandwerks. Sie bieten Dir eine einzigartige Gelegenheit, aus der Nähe zu sehen, wie sich die Werkzeuge entwickelt haben und wie diese Veränderungen die Stile und Techniken der Holzbearbeitung beeinflusst haben.

Neben den Werkzeugen beleuchten die Museen und Ausstellungen auch die kulturelle Bedeutung des Holzhandwerks. Verschiedene Kulturen haben unterschiedliche Holzbearbeitungstraditionen, und diese Ausstellungsorte veranschaulichen diese Vielfalt sehr schön. Sie sind ein Zeugnis dafür, wie die Holzbearbeitung mit unserem Leben verwoben ist und unsere Häuser, Gotteshäuser und Gemeinschaften prägt.

Diese Ausstellungen werden häufig von interaktiven Workshops und Live-Vorführungen begleitet, die Dir eine praktische Erfahrung bieten. Sie ermöglichen es Dir - vom zufälligen Beobachter bis zum erfahrenen Holzarbeiter -, sich direkt mit dem Handwerk zu beschäftigen. Diese Veranstaltungen dienen als Bildungsplattformen, die die Feinheiten der Holzbearbeitung beleuchten und eine neue Generation dazu inspirieren, diese uralten Techniken zu erlernen und weiterzuführen.

Darüber hinaus sind diese Einrichtungen von entscheidender Bedeutung für die Anerkennung und Ehrung von Holzbearbeitungsmeistern. Indem sie die Werke renommierter Handwerker ausstellen, würdigen sie die individuellen Fähigkeiten und die Kreativität und inspirieren dazu, sich weiterhin für das Handwerk zu engagieren.

Die Zukunft der Holzbearbeitung: Tradition und Innovation verschmelzen

Die Holzbearbeitung steht an einem faszinierenden Scheideweg, an dem Tradition und Innovation aufeinandertreffen. Es geht darum, alte Fertigkeiten zu bewahren und sie mit neuen Möglichkeiten zu bereichern.

Das digitale Zeitalter hat fortschrittliche Werkzeuge wie CNC-Fräsen und Laserschneider hervorgebracht. Diese modernen Technologien ersetzen nicht die grundlegenden Fertigkeiten, sondern erweitern die Grenzen dessen, was erreicht werden kann. So kann der Präzisionsschnitt mit einer CNC-Maschine die aufwändige Handarbeit ergänzen und Projekten ein neues Maß an Details und Komplexität verleihen.

Nachhaltigkeit ist eine weitere treibende Kraft, die die Zukunft dieses Handwerks bestimmt. Das wachsende Umweltbewusstsein führt zu einer Verlagerung hin zur Verwendung verantwortungsvoll beschaffter Materialien und umweltfreundlicher Praktiken. Dieser Fokus auf Nachhaltigkeit ehrt die tiefe Verbundenheit der Holzbearbeitungstradition mit der Natur und stellt sicher, dass die Kunstform in Harmonie mit der Umwelt fortbesteht.

Das Aufkommen von Online-Plattformen und sozialen Medien hat globale Gemeinschaften geschaffen, in denen Du Wissen, Techniken und Inspiration austauschen kannst. Diese Vernetzung bewahrt traditionelle Methoden und fördert Innovationen, da sich Ideen und Stile über Kulturen hinweg vermischen.

In Bildungseinrichtungen werden in Holzbearbeitungskursen traditionelle Fertigkeiten mit modernem Design und moderner Technologie kombiniert, um eine neue Generation von Holzarbeitern vorzubereiten, die alte und neue Techniken beherrschen.

Die Zukunft der Holzbearbeitung ist ein Wandteppich, der aus Fäden der Vergangenheit und der Gegenwart gewebt ist und ein lebendiges Bild der Zukunft zeichnet. Indem Du diese Veränderungen annimmst, entwickelt sich das Handwerk weiter und stellt sicher, dass die zeitlose Kunst der Holzbearbeitung in einer sich ständig verändernden Welt weiterhin gedeiht und inspiriert.

Schlussfolgerung

Am Ende Deiner Erkundung der traditionellen Holzbearbeitung wird deutlich, dass dieses Handwerk viel mehr ist als nur eine Methode zur Herstellung von Gegenständen. Es ist ein reiches Geflecht aus Geschichte, Kultur und persönlichem Ausdruck, das über Generationen hinweg weitergegeben wird und unsere Vergangenheit und Gegenwart prägt.

Die Reise durch die verschiedenen Aspekte der Holzbearbeitung, von den klassischen Werkzeugen und Techniken bis hin zu den inspirierenden Projekten und engagierten Gemeinschaften, zeigt die Tiefe und Vielseitigkeit dieses zeitlosen Handwerks. Sie zeigt Dir, dass es bei der Holzbearbeitung nicht nur um die Arbeit mit den Händen geht, sondern auch darum, Geduld, Präzision und Kreativität zu kultivieren.

Vor allem aber ist die Kunst der Holzbearbeitung ein Zeugnis Deines menschlichen Einfallsreichtums und handwerklichen Könnens. In einer Welt, die zunehmend von Massenprodukten beherrscht wird, bietet Dir die Maßanfertigung von Holzartikeln eine einzigartige Verbindung zu den Materialien und den Prozessen der Herstellung. Jedes Stück erzählt Dir die Geschichte des Holzes auf seinem Weg vom Rohmaterial zum geschätzten Objekt.

Darüber hinaus dient Dir diese Reise durch traditionelle Holzbearbeitungspraktiken als Erinnerung daran, wie wichtig es ist, diese Fertigkeiten zu bewahren. Je weiter die Technologie voranschreitet, desto wichtiger wird es für Dich, diese uralten Techniken am Leben zu erhalten und dafür zu sorgen, dass sie nicht im Sande der Zeit untergehen. Indem Du in diesem Bereich weiterhin lernst, übst und innovierst, ehrst Du das Vermächtnis der unzähligen Handwerker, die die Holzbearbeitung zu dem gemacht haben, was sie heute ist.

Registriere Dich jetzt!

Registriere Dich jetzt als Kunde:in um Dienstleistungen einzukaufen oder Helfer:in bzw. Profi um Services anzubieten.