search_icon
Mein Konto
Heimwerker
Umzugshilfe
Reinigung
Garten & Pflanzen
Pflege & Betreuung
Haushaltshilfe
Lernen & Weiterbilden
Computer & Technik
Veranstaltungen
Auto & KFZ
Handwerk
Verleih & Vermietung
Beauty & Kosmetik
Training & Coaching
Beratung
Musik & Tontechnik
Foto & Video
Gesundheit
Druck & Veredelung
Entwicklung & KI
Mitgliedschaften
Digitales Marketing
Immobilien
Bürohilfe
Technische Prüfungen
Fahrräder & E-Bikes
Personal- dienstleistungen
Versicherungen

15. Februar 2024 · 03:02

Das Neueste in der Beauty-Technologie: Innovationen, die die Branche verändern

Die Kosmetikindustrie stand aufgrund der COVID-19-Pandemie vor großen Herausforderungen, die zu einem Rückgang der Produktverkäufe führten. Es gab jedoch rasche Fortschritte bei der Integration von Technologien, die die Herstellungsprozesse, die Interaktion mit Dir und das Produktmarketing in der Branche verändert haben. Darüber hinaus haben sich Deine Kaufgewohnheiten deutlich verändert, Du bevorzugst statt traditioneller Einkäufe Online- und mobile Dienste. Diese Diskussion bietet Dir einen umfassenden Überblick über die neuesten globalen Trends in der Kosmetikindustrie, einschließlich umweltfreundlicher Kosmetik, ganzheitlicher Schönheit, künstlicher Intelligenz und Nanotechnologie. Lies weiter und erfahre mehr über die neuesten Trends in der Schönheitstechnologie, die die Kosmetikindustrie umgestalten und neu definieren.

Innovationskarte zeigt Dir die 10 wichtigsten Kosmetiktrends und 20 vielversprechende Start-ups

Unsere umfangreiche Recherche zu den neuesten Beauty-Technologietrends und Start-ups in der Kosmetikbranche hat weltweit 2.484 Start-ups und Scale-ups analysiert. Dieser datengesteuerte Ansatz hat uns wertvolle Innovationsinformationen geliefert, die Deine strategische Entscheidungsfindung verbessern können. Unsere Forschung bietet Dir einen Überblick über neue Technologien und Startups in der Kosmetikindustrie und nutzt die Leistungsfähigkeit unserer auf Big Data und künstlicher Intelligenz basierenden StartUs Insights Discovery Platform. Mit Zugriff auf eine Datenbank mit über 2,5 Millionen Start-ups und Scale-ups weltweit ist unsere SaaS-Plattform die größte Ressource für Daten zu aufstrebenden Unternehmen. Sie ermöglicht Dir eine effiziente und umfassende Identifizierung relevanter Startups, neuer Technologien und zukünftiger Branchentrends.

Die nachstehende Innovationskarte bietet Dir einen umfassenden Überblick über die 10 wichtigsten globalen Kosmetiktrends und -innovationen, die sich auf über 2.400 Unternehmen auswirken. Darüber hinaus hebt die Cosmetics Technology Innovation Map 18 ausgewählte Start-ups hervor, die an neuen Technologien arbeiten, die die Kosmetikindustrie revolutionieren.

Baumkarte Zeigt die Auswirkungen der 10 Wichtigsten Kosmetiktrends

Die nachstehende Baumkarte, basierend auf der Cosmetics Innovation Map, veranschaulicht Dir die Auswirkungen der neuesten Trends in der Schönheitstechnologie im Jahr 2023. Green Cosmetics strebt danach, Dir nachhaltige Hautpflegelösungen anzubieten, indem Du den Ressourcenverbrauch bei der Produktion minimierst und umweltfreundliche Inhaltsstoffe verwendest. Die Trends zu immersiver Schönheit und personalisierter Pflege zielen darauf ab, Deine Kundenbeziehungen durch individuelle Erfahrungen zu stärken. Der Anti-Aging- und Verjüngungstrend stellt Dir innovative Lösungen zur Vorbeugung der Hautalterung und zur Reduzierung der Sichtbarkeit von Falten vor. Die Blockchain-Technologie fördert die Transparenz in Deiner Kosmetik-Lieferkette. Darüber hinaus bieten 3D-Druck und KI-basierte Lösungen Dir effiziente Produktionsmethoden, indem sie eine bedarfs- und nachfrageorientierte Fertigung ermöglichen und die Risiken von Überbeständen reduzieren.

Die Global Startup Heat Map umfasst 2 484 Kosmetik-Startups und Scaleups.

Im Bereich der neuesten Schönheitstechnologie hat die globale Schönheits-, Kosmetik- und Kosmetikindustrie einen bemerkenswerten Innovations- und Unternehmerschub erlebt. Um diesen Trend zu erfassen, haben wir sorgfältig eine globale Startup-Heatmap erstellt, die 2.484 Kosmetik-Startups und Scale-ups umfasst.

Diese Heat Map gibt einen umfassenden Überblick über die Startup-Landschaft der Schönheits- und Kosmetikindustrie und bietet detaillierte Informationen über aufstrebende Akteure in verschiedenen Regionen weltweit. Die Karte stützt sich auf Daten der Plattform StartUs Insights, die Startup- und Innovationsaktivitäten in verschiedenen Branchen akribisch verfolgt.

Die Heat Map umfasst Start-ups und Scale-ups aus den Bereichen Hautpflege, Haarpflege, Make-up, Düfte und Körperpflege und umfasst verschiedene Produkte und Dienstleistungen im Kosmetikbereich. Darüber hinaus sind die Start-ups nach Stadium, Finanzierungsstatus und Innovationsschwerpunkt kategorisiert, so dass die Nutzer die Daten filtern und wertvolle Einblicke in bestimmte Branchensegmente gewinnen können.

Die Heat Map zeigt, dass Nordamerika mit einer beeindruckenden Anzahl von 1.106 Unternehmen die aktivste Region für Kosmetik-Start-ups und Scale-ups ist. Europa folgt dicht dahinter mit 733 Start-ups, während Asien mit 474 Start-ups stark vertreten ist. Auch in Lateinamerika, dem Nahen Osten und Afrika sind zahlreiche Kosmetik-Startups vertreten.

Darüber hinaus bietet die Heat Map wertvolle Einblicke in die vorherrschenden Trends und Themen, die Innovationen in der Kosmetikindustrie vorantreiben. Ein hervorstechender Trend ist die zunehmende Betonung von Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit, wie zahlreiche Start-ups zeigen, die umweltbewusste Produkte mit natürlichen oder biologischen Inhaltsstoffen entwickeln.

Darüber hinaus spielt die Technologie eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Produktwirksamkeit und Personalisierung. Viele Kosmetik-Start-ups nutzen die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens, um maßgeschneiderte Produkte zu entwickeln, die auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Kunden eingehen. Diese Technologieintegration ermöglicht ein personalisiertes und maßgeschneidertes Schönheitserlebnis, das die Kundenzufriedenheit und -bindung erhöht.

Insgesamt ist die Global Startup Heat Map für Kosmetika eine wertvolle Ressource für alle, die den aktuellen Stand der Innovation in der Schönheits- und Kosmetikindustrie verstehen wollen. Sie bietet Einblicke in die aufstrebenden Akteure, Trends und Herausforderungen der Branche und zeigt das Potenzial für weiteres Wachstum und Entwicklung in den kommenden Jahren auf.

Die 10 wichtigsten Kosmetiktrends im Jahr 2023

1. Grüne Kosmetika

In der Latest in Beauty Technology werden Unternehmen immer sensibler für ihre Produktionsprozesse und Deine wachsende Nachfrage nach Nachhaltigkeit. Um diese Herausforderung zu meistern, stehen Start-ups an vorderster Front bei der Entwicklung innovativer Produkte, die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs verwenden. Durch die Verwendung solcher Inhaltsstoffe kann die Freisetzung von schädlichen Chemikalien in die Umwelt während der Herstellung erheblich reduziert werden. Darüber hinaus erforschen Start-ups alternative Verpackungslösungen, wie z. B. Materialien auf Pflanzenbasis, um Deinen Abfall und Deine Umweltbelastung zu minimieren. Darüber hinaus gewinnt das Upcycling von Inhaltsstoffen an Bedeutung, bei dem Startups Inhaltsstoffe wiederverwenden, um Umweltverschmutzung und Treibhausgasemissionen zu reduzieren.

Detoxie produziert Anti-Pollution-Hautpflege.

Detoxie, ein indisches Startup-Unternehmen, sorgt mit seinem innovativen Ansatz für die Hautpflege für Aufsehen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung von Anti-Stress- und Anti-Verschmutzungsprodukten, die Deine Haare und Haut vor Schäden bewahren. Ein Hauptbestandteil der Kosmetikproduktion von Detoxie ist Matcha, das für seinen hohen Gehalt an Chlorophyll und Epigallocatechingallat (EGCG) bekannt ist. Dieser hochwirksame Inhaltsstoff spielt eine wichtige Rolle beim Schutz Deiner Haut vor schädlichen Sonneneinwirkungen und bei der Milderung von Alterserscheinungen wie Falten und Sonnenflecken. Darüber hinaus bietet die Hautpflegeserie von Detoxie Schutz vor Unreinheiten und Umweltchemikalien, die sich negativ auf Deine Haut auswirken können. Mit seinem Engagement für die Nutzung der neuesten Schönheitstechnologien revolutioniert Detoxie die Branche und bietet wirksame Lösungen für die Erhaltung einer gesunden und lebendigen Haut.

DEW MIGHTY entwickelt nachhaltige nachfüllbare Hautpflege

DEW MIGHTY ist ein US-amerikanisches Start-up-Unternehmen, das dermatologisch getestete, nachhaltige, nachfüllbare Hautpflegeprodukte herstellt. Die Hautpflegeprodukte enthalten unverdünnte Inhaltsstoffe, die für alle Hauttypen wirksam sind, und sind in robusten Behältern verpackt, die leicht nachgefüllt werden können. Die Lösung des Start-ups trägt dazu bei, die Auswirkungen der Plastikverschmutzung zu verringern.

2. Immersive Schönheit

Kosmetik-Startups setzen immersive Technologien wie Augmented und Virtual Reality (AR/VR) ein, um Dein Kundenerlebnis und Deine Kundenbindung zu verbessern. Durch den Einsatz von AR bieten Startups personalisierte virtuelle Make-up-Anprobierlösungen an, die es Dir ermöglichen, schnellere Kaufentscheidungen zu treffen. AR- und VR-Technologien unterstützen auch virtuelle Läden und Einkaufstouren, die Dir den Kauf von Produkten erleichtern. Außerdem revolutionieren diese Technologien die Art und Weise, wie Marken ihre Produkte präsentieren.

GlamAR entwickelt eine virtuelle Plattform zum Anprobieren von Make-up.

Das indische Start-up GlamAR bietet eine virtuelle Plattform, auf der Du Make-up-Produkte wie Lippenstift, Eyeliner, Lidschatten und Rouge virtuell anprobieren und deren Farbtöne und Intensität anpassen kannst. Diese Technologie hilft Dir, schnellere Kaufentscheidungen zu treffen, und erhöht die Kundenbindung. Das Startup arbeitet außerdem an einem berührungslosen virtuellen Spiegel für die Anprobe in Geschäften. Die innovativen Lösungen von GlamAR bieten Marketing- und Verkaufsvorteile für Kosmetikmarken.

ForYou bietet personalisierte Hautpflegeroutinen an.

Das britische Startup For You hat eine personalisierte Hautpflege-App entwickelt, die Augmented Reality (AR) nutzt, um Deinen Hauttyp und Deine Falten zu analysieren. Durch die Nutzung von Big Data und künstlicher Intelligenz (KI) kann die App auf der Grundlage Deines Haut- und Gesichtstyps eine personalisierte Hautpflegeroutine erstellen, deren Fortschritt dann nachverfolgt werden kann. Die App kombiniert Gesichtsmassage, Anti-Aging-Hautpflege und Hebeübungen für optimale Ergebnisse. Die Lösung von ForYou nutzt die AR-Technologie, um Dir ein einzigartiges und umfassendes personalisiertes Hautpflegeerlebnis zu bieten.

3. Personalisierte Pflege

Kosmetik-Startups setzen zunehmend auf personalisierte Lösungen, um Deine Kundenbindung zu verbessern. Durch den Einsatz von Datenwissenschaft und KI können diese Start-ups geeignete Formeln und Verfahren für Dich identifizieren, was Dir ein maßgeschneidertes Erlebnis bietet. Einige Start-ups entwickeln kosmetische Produkte mit modifizierten Allergenen, die Inhaltsstoffe vermeiden, die bei Dir Empfindlichkeit, Reaktionen und Akne verursachen, und so allergische Reaktionen verhindern. Darüber hinaus gewinnt DNA-basierte Hautpflege als hyper-personalisiertes Schönheitsprodukt, das auf Deine genetische Veranlagung zugeschnitten ist, an Popularität.

BASE stellt personalisierte Kosmetika her

Das britische Start-up BASE entwickelt personalisierte Kosmetika, indem es natürliche und wissenschaftlich fundierte Inhaltsstoffe verwendet, die auf Deinen Hauttyp zugeschnitten sind. Das Startup nutzt eine Kombination aus maschinellem Lernen und Datenanalyse, um maßgeschneiderte, parfümfreie, nachhaltige und vegane Hautpflegeprodukte zu entwickeln, die Deinen spezifischen Bedürfnissen entsprechen. Darüber hinaus reduziert das Unternehmen die Verschwendung von Inhaltsstoffen durch die Vorhersage des Lagerbedarfs.

PerfumeTech entwickelt intelligente Parfums

Das slowenische Start-up PerfumeTech entwickelt intelligente Parfümflakons mit Touch-Triggern, die es Dir ermöglichen, Parfüm aufzutragen. Diese Flakons können über eine mobile App gesteuert werden, so dass Du das Aroma oder die Nebelstärke einstellen kannst. Diese Innovation ermöglicht es den Marken auch, Deinen Verbrauch zu überwachen und Dir neue Flaschen anzubieten, wenn die alten aufgebraucht sind, was Deine Kundenzufriedenheit und Deinen Komfort erhöht.

4. Anti-Aging & Verjüngung

Mit zunehmendem Alter wird Deine Haut anfälliger für verschiedene Probleme wie Kollagenabbau und Hautinfektionen. Daher steigt die Nachfrage nach Anti-Aging-Kosmetika, die dabei helfen, die sichtbaren Zeichen der Hautalterung zu verlangsamen. Auch die Kosmetikbranche entwickelt sich immer mehr zu einem bedeutenden Trend in der Anti-Stress Hautpflege: Start-ups entwickeln Kosmetikprodukte, die dabei helfen, der durch täglichen Stress verursachten Hautalterung vorzubeugen. Diese Produkte wirken, indem sie stressbedingte Entzündungen der Haut reduzieren. Darüber hinaus arbeiten einige Startups an der Entwicklung von Hautpflegelösungen, die Stammzellen oder Mikrobiome zur Verjüngung der Haut nutzen. Dies sind einige der neuesten Innovationen in der Hautpflegebranche.

GENTLE & ROSE stellt Anti-Aging-Kosmetik her

Das bulgarische Start-up-Unternehmen GENTLE & ROSE hat sich auf die Entwicklung von Anti-Aging-Kosmetik spezialisiert. Durch die Kombination von natürlichen Pflanzenextrakten und Biotechnologie bietet das Start-up eine Reihe von Hautpflegeprodukten an, die die Auswirkungen von Dehydrierung, Umweltverschmutzung, Toxinen, UV-Strahlung und Kollagenabbau bekämpfen. Die Kosmetika reduzieren die Tiefe Deiner Falten und die Rauheit Deiner Haut, während sie die Feuchtigkeit erhöhen und das natürliche Strahlen Deiner Haut verstärken.

Nuebiome produziert Microbiome Skincare

Das jamaikanische Start-up-Unternehmen Nuebiome stellt Hautpflegekosmetika her, die sich auf das Mikrobiom konzentrieren. Seine Produkte enthalten nährstoffreiche Biofermente, die Präbiotika, Probiotika und Postbiotika kombinieren, um Deiner Haut Feuchtigkeit zu spenden und ihre Geschmeidigkeit wiederherzustellen. Das Start-up formuliert diese mit hochwirksamen Pflanzenextrakten in einem optimalen pH-Milieu, das das Mikrobiom Deiner Haut unterstützt, während es die Hydratation erhöht und die Enzyme, Vitamine und Nährstoffe erhält, die für den Erhalt der Barrierefunktion Deiner Haut erforderlich sind. Diese nachhaltige Lösung wurde entwickelt, um die allgemeine Gesundheit und das Aussehen Deiner Haut zu verbessern.

5. Intelligente Hautanalyse

Start-ups setzen innovative Hautanalyselösungen ein, um Dir verschiedene Hautprobleme wie ungleichmäßigen Hautton und Akne zu erkennen zu geben. Diese Lösungen beinhalten oft Technologien wie KI, kreuzpolarisierte UV-Beleuchtung und 3D-Bildgebung, um Dir detaillierte Hautanalysen zu ermöglichen. Geräte wie Hautanalysegeräte und intelligente Spiegel können Deinen Feuchtigkeitsgehalt der Haut überprüfen, Deinen Hautzustand verwalten und Anzeichen der Hautalterung erkennen. Auch Hautpflege-Apps können diese Geräte unterstützen, indem sie die in Deinem Mobiltelefon integrierte Kamera nutzen, um Dir Informationen über den Zustand Deiner Haut zu liefern.

CatchMD entwickelt ein Hautdiagnosegerät für Dich.

CatchMD, ein Startup aus den USA, bietet Dir ein auf KI-Technologie basierendes Hautdiagnosegerät an. Das tragbare Gerät liefert Dir über 10 Messwerte und verwendet verschiedene Lichtfilter, um Hautmerkmale wie Poren und Falten hervorzuheben. Die Lösung liefert Daten in Echtzeit, erleichtert die Einbindung von Kunden und kann wichtige Hautkrankheiten und Läsionen erkennen, die mit dem bloßen Auge nicht sichtbar sind. Die Lösung von CatchMD wird in medizinischen Spas, in der plastischen Chirurgie und in der Dermatologie eingesetzt.

SQIN bietet Skin Health Monitoring an

Das deutsche Start-up-Unternehmen SQIN hat eine App mit künstlicher Intelligenz entwickelt, die verschiedene dermatologische Probleme überwacht und behandelt. Dieses ausgeklügelte Programm ermöglicht es Dir, personalisierte Hautpflegetipps zu erhalten, indem Du eine Hautanalyse an einen professionellen Dermatologen übermittelst. Darüber hinaus bietet die App verschiedene Tracker, wie z. B. einen Wasser-Tracker zur Überwachung Deines Feuchtigkeitsgehalts, eine To-Do-Liste für Deine tägliche Hautpflege und maßgeschneiderte Ernährungsempfehlungen zur Förderung Deiner Hautgesundheit. SQIN bietet Dir auch die Möglichkeit, nach einer Verschreibung durch einen zugelassenen Gesundheitsdienstleister Hautpflegeprodukte in medizinischer Qualität zu erhalten.

6. Grausamkeitsfreie Kosmetika

Der Trend zu tierversuchsfreien Kosmetika, der von Dir und anderen bewussten Verbrauchern vorangetrieben wird, hat in der Schönheitsindustrie erheblich an Zugkraft gewonnen. Als Reaktion darauf erforschen Start-ups innovative Technologien zur Herstellung von Kosmetikprodukten, die ohne Tierversuche auskommen. Die Verwendung veganer Kosmetikformulierungen durch Kosmetikmarken ist ein Ansatz zur Herstellung sauberer Kosmetika, die Deiner Haut zugutekommen und das Risiko von allergischen Reaktionen und Entzündungen verringern. Dies kommt Dir als Verbraucher zugute und trägt zur Herstellung von tierversuchsfreien Kosmetika bei.

Halal Beauty bietet Dir Halal-Kosmetik an.

Halal Beauty, ein Startup-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, hat sich auf die Herstellung von Kosmetika aus halal-zertifizierten, grausam-freien und natürlichen Inhaltsstoffen spezialisiert. Das bedeutet, dass ihre Produkte frei von Substanzen sind, die aus verschiedenen Quellen wie Blut, Schweinen, menschlichen Körperteilen, Raubtieren, Reptilien, Insekten und Alkohol stammen. Damit stellen die Lösungen der Marke eine sicherere, umweltfreundlichere und nachhaltigere Alternative zu konventioneller Kosmetik dar.

SQIN ZERO entwickelt vegane kosmetische Formulierungen für Dich

SQIN ZERO, ein Startup-Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, konzentriert sich auf die Herstellung von umweltfreundlichen, veganen Kosmetikformulierungen. Mit dem minimalistischen Ansatz verwendet das Unternehmen nur minimale Inhaltsstoffe in seinen Produkten. Diese Strategie stellt sicher, dass Deine Haut die aktiven Inhaltsstoffe der Kosmetika effizient aufnimmt. Das Unternehmen trägt auch zur Nachhaltigkeit bei, indem es recycelbare und wiederverwendbare Materialien verwendet. Darüber hinaus pflanzt das Startup für jede Bestellung einen Baum, um seine Nachhaltigkeitsbemühungen weiter voranzutreiben.

7. Blockchain Schönheit

Das Verständnis der Zusammensetzung von Kosmetika ist in der Branche von entscheidender Bedeutung. Eine Möglichkeit, Produktinformationen und Kaufgewohnheiten sicher zu erfassen, ist die Blockchain-Technologie. Diese hochmoderne Lösung bietet Kosmetikmarken eine kryptografisch sichere Möglichkeit, die Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette und die Authentizität der Produkte zu gewährleisten. Darüber hinaus bieten Unternehmen jetzt "Krypto-Kosmetik" und digitale Reproduktionen ihrer beliebtesten Artikel unter Verwendung von nicht-fungiblen Token (NFTs) an. Mit diesen Ansätzen trägt die Blockchain-Technologie zur Transparenz in der Kosmetikbranche bei und eröffnet gleichzeitig kreative Möglichkeiten zur Kundenbindung.

Skinfo sorgt für Transparenz bei den Inhaltsstoffen für Dich.

Das schwedische Start-up Skinfo hat Widgets entwickelt, die für Transparenz bei den Inhaltsstoffen von Kosmetika sorgen. Das Startup nutzt wissenschaftliche Fakten, um die Inhaltsstoffe von Hautpflege- und Kosmetikprodukten zu erklären, damit Du fundierte Entscheidungen über die von Dir gewählten Produkte treffen kannst. Durch die Bereitstellung von Informationen über die Funktionen, die Auswirkungen auf die Haut, Bedenken, Vitamin-Highlights, botanische Namen und die Herkunft der Inhaltsstoffe verbessert Skinfo die Transparenz in der Kosmetikindustrie und trägt dazu bei, Vertrauen zwischen Kunden und Kosmetikmarken aufzubauen.

AFTS entwickelt eine Plattform zur Verfolgung von Kosmetika für Dich

Das deutsche Start-up AFTS hat eine Plattform zur Nachverfolgung von Kosmetika mit Hilfe der Blockchain-Technologie entwickelt. Die Plattform hilft Unternehmen, die Nachhaltigkeit ihrer Lieferkette zu messen. So können sie die Auswirkungen der von ihnen verwendeten Inhaltsstoffe nachvollziehen und ethische und nachhaltige Lieferpraktiken sicherstellen. Durch Transparenz und Rückverfolgbarkeit trägt die Lösung dazu bei, das Vertrauen der Kunden in der Kosmetikbranche zu stärken.

8. 3D-Drucken

Du hast den 3D-Druck in der Kosmetikindustrie eingeführt, um verschiedene Aspekte Deines Produktionsprozesses zu revolutionieren, vom Produktdesign bis zur Verpackung. Die Technologie ermöglicht Dir eine stärkere Individualisierung, von der sowohl Du als Marke als auch Deine Verbraucher profitieren. Einige Start-ups haben sogar Lösungen entwickelt, die es Dir ermöglichen, Kosmetika direkt in 3D auf Oberflächen zu drucken. Dieser personalisierte Ansatz reduziert Abfall und ermöglicht es Dir, die Bedürfnisse Deiner Kunden genau zu erfüllen. Außerdem veränderst Du die Kosmetikverpackungen durch die 3D-Drucktechnologie und ermöglichst kreative und individuelle Lösungen.

OPTE bringt Präzisionshautpflege voran

OPTE, ein US-amerikanisches Start-up-Unternehmen, hat einen Make-up-Hautpflegedrucker entwickelt, der Deine Haut auf Verfärbungen, dunkle Flecken, Altersflecken und Sonnenflecken untersucht, indem er aufgenommene Hautbilder analysiert. Anschließend trägt der Drucker eine hautverbessernde Schicht aus reinen Inhaltsstoffen auf, die das Erscheinungsbild von Flecken sofort korrigiert und die Entstehung neuer Flecken verhindert. Diese Lösung stellt einen großen Fortschritt in der Präzisionshautpflege dar, da sie Dir einen sehr individuellen Eingriff ermöglicht und eine ausgeglichenere Hautbarriere mit weniger Irritationen schafft.

AIM Colours produziert Smart Nail Polish

Das kanadische Start-up-Unternehmen AIM Colours hat eine innovative und anpassbare Nagellacktechnologie entwickelt. Das Unternehmen bietet Drucknägel aus ultradünnen, stromsparenden Bildschirmen an, die unter direktem Sonnenlicht sichtbar sind, ohne eine Batterie zu benötigen. Du kannst die mobile App des Start-ups nutzen, um die Farbe oder die Nagelkunst individuell anzupassen. Diese Technologie reduziert Deinen Zeitaufwand und die Verschwendung von herkömmlichem Nagellack, vermeidet die Exposition gegenüber Lösungsmitteln und trägt zur Vermeidung von Mikroplastikmüll bei.

9. Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) revolutioniert Deine Kosmetikindustrie auf vielfältige Weise. Sie verbessert die Herstellungsprozesse von Schönheitsprodukten, beschleunigt Deine Kundenanalyse und -kommunikation und ermöglicht virtuelle Produkttests. Du nutzt die Verarbeitung natürlicher Sprache (NLP), um intelligente digitale Assistenten für eine bessere Kundenansprache zu entwickeln. Die prädiktive Analytik liefert Dir Nachfrageprognosen und unterstützt die Entwicklung neuer Produkte durch die Analyse einer Kombination von Faktoren wie Wetter oder Saisonalität. Außerdem beschleunigen KI-basierte Lösungen die Entdeckung neuer kosmetischer Inhaltsstoffe.

MISTRIX bietet virtuelles Make-up-Shopping

MISTRIX, ein israelisches Start-up, hat eine mobile App entwickelt, die virtuelles Make-up-Shopping ermöglicht. Du kannst Bilder von Make-up-Looks hochladen, und der KI-Algorithmus der App ermöglicht es Dir, Make-up mithilfe von Augmented-Reality-Technologie (AR) digital anzuprobieren. Die App empfiehlt dann Produkte auf der Grundlage Deiner getroffenen Auswahl. Dieses virtuelle Make-up-Erlebnis vereinfacht Dein Einkaufen und ermöglicht es Dir, die gewünschten Looks zu erzielen.

Wir bieten eine Qualitätsanalyse für Kosmetika an.

Nun, ein Start-up aus der Tschechischen Republik hat eine mobile App entwickelt, die eine Qualitätsanalyse von Kosmetika und Selbstpflegeprodukten durchführt. Durch Scannen oder Suchen nach einem Produkt kannst Du eine unvoreingenommene Risikobewertung erhalten, die auf einer gründlichen Bewertung der Inhaltsstoffe und detaillierten Informationen zu jedem Inhaltsstoff beruht. Die App identifiziert auch riskante Inhaltsstoffe und schließt sie von der Suche aus und bietet Alternativen für schlecht bewertete Produkte. Diese Lösung hilft Dir, die Risiken und gesundheitlichen Auswirkungen von Kosmetika besser zu verstehen, so dass Du besser informierte Kaufentscheidungen treffen kannst.

10. Kosmetika Nanotechnologie

Start-ups nutzen die Nanotechnologie, um die Wirksamkeit von Kosmetikprodukten zu verbessern. Durch die Verwendung von Nanopartikeln als Träger für kosmetische Inhaltsstoffe werden die Produkte leichter von der Haut aufgenommen und können Schäden besser reparieren. So nutzen Start-ups beispielsweise die mizellare Nanopartikeltechnologie, um wirksamere Reinigungsmittel herzustellen. Andere Nanomaterialien wie Nanosomen, Liposomen, Fullerene und feste Lipid-Nanopartikel werden ebenfalls in der Kosmetikherstellung verwendet. Diese Nanotechnologien sorgen bei Kosmetika für eine lang anhaltende Wirkung, eine verbesserte Farbe und eine bessere Oberflächenqualität.

Redox Biotechnology entwickelt Nanobubble-Kalzium-Mineralkosmetik.

Redox Biotechnology ist ein südkoreanisches Start-up-Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Kosmetika mit Kalziummineralien in Nanoblasen spezialisiert hat. Diese Nanoblasen enthalten funktionelle Komponenten, die leicht von der Haut aufgenommen werden können und einen besseren Zugang zu den funktionellen Organen ermöglichen. Die Produkte des Start-ups richten sich an Menschen mittleren Alters und sollen die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, Bakterien entfernen, den Abbau von Toxinen verbessern sowie den Hautstoffwechsel und die Heilung fördern.

Planta Scientific bietet Nano-Cannabinoid-Inhaltsstoffe an.

Planta Scientific, ein Start-up-Unternehmen mit Sitz in den USA, stellt hoch bioverfügbare Nano-Cannabinoid-Inhaltsstoffe für die Kosmetikindustrie her. Ihre Nanomoleküle sind klein genug, um die zellulären Rezeptoren effektiv zu erreichen, wodurch sie bioverfügbarer und aktiver sind als normales Cannabidiol (CBD). Diese Lösung ermöglicht es Dir, CBD-haltige Körperpflege- und Kosmetikprodukte zu entwickeln.

Entdecken Sie alle Kosmetiktrends, Technologien und Startups

Mit der Einführung neuer Technologien erlebt die Kosmetikindustrie eine rasante Beschleunigung ihres Wachstums. Die Branche passt sich den sich ständig ändernden Verbraucherbedürfnissen an und konzentriert sich insbesondere darauf, die steigende Nachfrage nach Inklusivität und Personalisierung durch den Einsatz fortschrittlicher Technologien zu erfüllen. Der Verbraucher ist nach wie vor an digitalen Assets interessiert, und die Technologie wird in diese Richtung entwickelt, um die Nachfrage zu befriedigen. Darüber hinaus geht die Kosmetikindustrie über die traditionellen Produkte hinaus, wobei Personalisierung und Nachhaltigkeit zu zentralen Trends geworden sind.

Der Bericht "Cosmetics Trends & Startups" berührt jedoch nur die Spitze des Eisbergs der Trends, die wir durch unseren datengesteuerten Innovations- und Startup-Scouting-Prozess erkannt haben. Mikrobiomik, KI-gestützte Entdeckung von Inhaltsstoffen und kontrollierte Abgabe können unter anderem die Branche, wie wir sie heute kennen, potenziell revolutionieren. Daher ist es wichtig, aufkommende Technologien und neue Möglichkeiten zu erkennen, die Sie in Ihr Unternehmen integrieren können, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Registriere Dich jetzt!

Registriere Dich jetzt als Kunde:in um Dienstleistungen einzukaufen oder Helfer:in bzw. Profi um Services anzubieten.